TSV Weiten-Gesäß

... Spass am Sport

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Aktuelle Beiträge

Ausschreibung zum Crosslauf 2022 läuft

Drucken

Die Ausschreibung zum Weiten-Gesäßer Crosslauf am 15.10.2022 läuft noch bis zum 9.10.2022:

  • mit Trail-Abschnitten
  • Kein Startpass erforderlich
  • Teil des Odenwald-Cups
  • Mit Kreismeisterschaftswertung des HLV Kreis Odenwald

Alles weitere zur Anmeldung findet ihr hier.

 

Bericht von der Jahreshauptversammlung 2022

Drucken
Der Turn- und Sportverein Weiten-Gesäß hielt am 13. Mai 2022 in der Sport- und Vereinshalle seine Jahreshauptversammlung für das zurückliegende Geschäftsjahr 2021 ab.

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Albert Hoffart folgte der Jahresrückblick durch den Schriftführer Jochen Schweizer. Dieser berichtete von insgesamt 6 Sitzungen des Vorstandes im abgelaufenen Geschäftsjahr, wovon eine Sitzung digital abgehalten wurde. Schwerpunkt in den Sitzungen waren die Planung und Durchführung der 100-Jahrfeier, die Planung und Durchführung des Turnerabends und die Aufrechterhaltung des Sportbetriebs während der anhaltenden Pandemiephase.

Laufende Veranstaltungen gab es im zurückliegenden Geschäftsjahr zwei, nämlich die Durchführung der Jahreshauptversammlung für das Geschäftsjahr 2020 am 27. August 2021, sowie die Ausrichtung der Crosslauf-Meisterschaften mit Wertung der Kreismeisterschaft HLV Odenwaldkreis und der Südhessischen Meisterschaft HLV Region-Süd am 02. Oktober 2021. Die Ausrichtung der 100-Jahrfeier wurde in das Jahr 2022 verschoben, der Turnerabend konnte aufgrund der stark ansteigenden Fallzahlen an COVID-19-Fällen ebenfalls nicht abgehalten werden.

Der Sportbetrieb in den einzelnen Gruppen war zunächst stark eingeschränkt, und konnte im Laufe des Jahres unter den seinerzeit geltenden Schutzmaßnahmen langsam wieder aufgenommen werden. Es besteht nun die Hoffnung, dass die 100-Jahrfeier wie geplant im Juli 2022 (08. Juli und 10. Juli) durchgeführt werden kann. Auch ist derzeit davon auszugehen, dass der Turnerabend im November abgehalten werden kann.

Natürlich wäre vieles einfacher gewesen, hätte Corona nicht schon zwei Jahre das Vereinsgeschehen beeinträchtigt. Nicht nur die Aufrechterhaltung der sportlichen Angebote war Corona eine Herausforderung, auch andere Vereinsaktivitäten und -veranstaltungen haben darunter gelitten. Dennoch haben die Mitglieder dem TSV dankenderweise mit aktuell 446 Mitgliedern die Treue gehalten.

Es folgte anschließend der Bericht der jeweiligen Übungsleiter*innen. Bevor nun Kassenwart Harmut Wilke den Kassenbericht vorstellte, dankte Albert Hoffart allen Vorstandsmitgliedern und den Übungsleiter*innen für ihre geleistete Arbeit. Durch umsichtiges Haushalten verzeichnet der Verein nach wie vor eine stabile finanzielle Situation. Wegen der zurückliegenden Corona-Situation, der aktuellen finanziellen Entwicklung bei den Energiepreisen und der Inflation ist keine Beitragserhöhung geplant.

Nach dem Kassenbericht wurde der Vorstand einstimmig entlastet. Bei den anschließenden Neuwahlen wurde der bisherige Vorstand in seinem Amt bestätigt. Ebenso positiv zu bewerten war die Tatsache, dass alle Übungsleiter*innen bereiterklärten, weiterhin für den Verein zur Verfügung zu stehen.

Unter dem Punkt „Sonstiges“ wurde mitgeteilt, dass sich der TSV mit einem Kurzvortag vor einer Bewertungskommission im Rahmen des Regionalentscheids des 37. Hessischen Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ präsentieren wird. So könnte beispielsweise darüber nachgedacht werden, einen behindertengerechten Zugang zur Turnhalle als auch ein behindertengerechtes WC zu erhalten. Auch könnte sich für die Zukunft eine Verbesserung der Leichtathletikanlage vorgestellt werden.

Zudem soll zeitnah ein WLAN-Anschluss in der Halle erfolgen. Ferner wurden die Planungen zum Ablauf für die 100-Jahrfeier vorgestellt. Bei der Jahreshauptversammlung waren insgesamt 40 Personen anwesend.

 

Leichtathletik im Mai 2022

Drucken

Am Mittwoch, den 18. Mai fanden in Erbach die Kreismeisterschaften im Langlauf statt. Im Wettbewerb über 800 Meter Laufen erzielte Rosa Petri in der Altersstufe Kinder W11 einen sehr guten 3. Platz.

Am Samstag, den 28. Mai fanden zudem in Erbach die südhessischen Meisterschaften im Blockmehrkampf der männlichen und weiblichen Jugend U14 und U16 statt.

Gewählt werden konnte zwischen dem Block Lauf (bestehend aus 75 m/bzw. 100m beim älteren Jahrgang, 60m Hürden/bzw. 80 m Hürden, Weitsprung, Ballwurf und 800m/bzw. 2000m ), dem Block Sprint (75m/bzw 100m, 60m Hürden/bzw. 80 m Hürden, Weitsprung, Hochsprung und Speerwurf) und dem Block Wurf (75m/bzw. 100m, 60m Hürden/bzw. 80m Hürden, Weitsprung, Kugelstoßen und Diskurswurf).

In der Jugend W12 starteten Nina Reiser und Charlotte Sofie Knippel im Blockwettkampf „Lauf“. Dabei erzielte Nina bei einem starken Teilnehmerfeld einen guten 7. Platz. Klara und Romy Heusel traten beim dem Blockwettkampf „Sprint“ in der Altersgruppe Jugend W13 an, und landeten nach starken Leistungen auf den Plätzen drei und vier. Im Blockwettkampf „Wurf“ landete Max Hoffart in der Altersstufe M13 auf einem guten vierten Platz.

Erfolgreiche Leichtathleten bei den südhessischen Meisterschaften im Blockmehrkampf in Erbach

 

Kindertanzgruppe „SumbaMagic“ bei „Unser Dorf hat Zukunft“ am 20. Mai 2022

Drucken

Anlässlich des Besuches einer Bewertungskommission im Rahmen des Regionalentscheides des 37. Hessischen Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ am 20. Mai präsentierte sich auch der Turn- und Sportverein Weiten Gesäß. Vorgestellt wurde dabei, wer wir sind, seit wann es uns gibt, wie viele Mitglieder wir haben, was uns ausmacht, für was wir stehen, was wir erreicht haben und was unsere Ziele für die Zukunft sind. Abgerundet wurde die Präsentation mit einem Auftritt der Kindertanztruppe „SumbaMagic“.

Auftritt der Kindertanzgruppe SumbaMagic während des Wettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunft"

 

Kinder-Hallenturnfest Mai 2022

Drucken

Bereits am Samstag, den 21. Mai fand in Münster beim dort ansässigen TV 1898 Münster nach langer Abstinenz ein Kinder-Hallenturnfest statt, an dem auch einige Turnerinnen des TSV Weiten-Gesäß erfolgreich teilnahmen. Dabei stellten die Turnerinnen ihr Können an den Geräten Boden, Balken beziehungsweise Bank, Reck, Barren und Sprung unter Beweis. Getrennt nach Alter und Leistungsstufen der Pflichtstufen (P-Stufen) wurden diverse Wettkämpfe ausgetragen. Insgesamt nahmen 92 Turnerinnen teil, davon 10 aus Weiten-Gesäß.

  • In der Riege 8, jahrgangsoffen 3 aus 4 Geräten erreichte Kiara Neuhaus den 1. Platz.
  • In der Riege 7, 1. Gerät: Barren, Jahrgang 2014 erzielte Sienna Friedrich einen sehr guten 2. Platz, Leonie List belegte einen guten 5. Platz.
  • In der Riege 10, 1. Gerät: Reck landete Emma Heilbut im Jahrgang 2012 einen guten 10. Platz.
  • In der Riege 5, 1. Gerät: Boden im Jahrgang 2015 und jünger belegte Amelie Steiger einen sehr guten 3. Platz, auf den Plätzen 6, 7 und 8 folgten Emmaluisa Koch, Luna Ryback und Lara Schäfer. Alina Tolla belegte in der gleichen Riege den 11. Platz und Turnkameradin Amilia Rachor landete auf dem 12. Platz.

Neben dem Mädchenturnen in den Altersstufen 5 bis 8 und 8 bis 15 Jahren bietet der TSV Weiten-Gesäß auch Kinderturnen für die Altersstufe 3 bis 6 Jahre und Jungenturnen in der Altersstufe 6 bis 14 Jahre an. Interessierte Kinder sind jederzeit gerne willkommen.

Erfolgreiche Turnerinnen beim Wettkampf in Münster

Von links nach rechts: Amelie Steiger (3. Platz), Sienna Friedrich (2. Platz) und Kiara Neuhaus (1. Platz)

 


Seite 1 von 7