TSV Weiten-Gesäß

... Spass am Sport

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern


Odenwaldpokal 2016

Drucken

Der Odenwaldpokal 2016 geht nach Weiten-Gesäß

Für die 16 jungen Turnerinnen des TSV 1921 Weiten-Gesäß war es ein aufregender und erfolgreicher Sonntag (13.11.2016). Beim Odenwälder Pokalturnen 2016 des TV Fürth konnten die Mädchen zeigen was sie können. Bereits morgens ging es für die ersten vier Teilnehmerinnen los und bei der Siegerehrung war die Freude riesig, als Julienne Rondo mit Ihrem Sieg den Odenwaldpokal für Ihre Starterklasse nach Weiten-Gesäß holte.

Für Tarja Löb und Lara Puschmann war es besonders aufregend, da es für die Beiden der erste Wettkampf im Turnen war. Aber dem Lächeln und dem Spaß nach zu urteilen wird es nicht Ihr letzter gewesen sein.

Lena Durst nahm heute als künftige Co-Trainerin der Turngruppe unter besonderen Gesichtspunkten teil. Sie startete mit dem Ziel herauszufinden, wie sich die Mädchen bei den Auftritten fühlen und wo die Ansatzpunkte für die passende Unterstützung zu finden sind. Mit diesen Erfahrungen wird sie in den nächsten Wettkämpfen und im Unterricht eine wertvolle Hilfe für Trainerin und natürlich die Mädchen sein.

Nach einer kurzen Pause wurde es spannend und weitere zwölf junge erfahrenere Turnerinnen haben sich nachmittags in zwei Altersstufen mit jeweils über dreißig Mädchen im Wettkampf gemessen. Auch hier gab es strahlende Gesichter und für jede Teilnehmerin eine Medaille. Die Teilnehmerinnen (Elaine und Arwen Kaczynski, Klara, Romy und Thessa Heusel, Emily und Hanna Durst, Lara-Marie Löw, Jule Damitz, Lea Karg, Lea Höhre und Lena Walther) zeigten viel Freude bei den Übungen und natürlich ist auch der Teamgeist in der Gruppe nicht zu unterschätzen, was den Spaßfaktor erheblich erhöhte.

Ein herzliches Dankeschön an Trainerin Valentina Weyrauch und Lena, die die Mädchen den ganzen Tag über betreuten und natürlich im Training die Grundlagen für die tollen Ergebnisse legen.

 


Seite 1 von 5